Warenkorb / Kasse

Aquarienwasser kostenlos auf Kupfer testen

Kupfer im Wasser kann Aquarientiere schädigen

JBL Kupfertest Kupfer ist als Spurenelement für viele biologische Prozesse wichtig. Erhöhte Kupferwerte stellen den Aquarianer aber vor Probleme. Eine Ursache von Kupferbelastung kann in der Wasserinstallation des Wohnhauses liegen. In Deutschland liegt der Grenzwert für Kupfer im Trinkwasser bei 2 mg/l. Für viele Aquarientiere sind schon 10% des Wertes problematisch. Die beliebten Zwerggarnelen, andere Wirbellose und Aquarienfische, können bei Kupferbelastung den Tod erleiden. Besondere Aufmerksamkeit ist für Fische aus dem Tanganjikasee, Salmler, Zwergcichliden und bei vielen Welsen angebracht. Die Liste kann hier nicht erschöpfend sein. Erhöhte Kupferwerte können zusätzlich Aquarienpflanzen schädigen. Insbesondere angehende Aquarianer sollten vor Anschaffung des Aquariums auf Kupferbelastung achten und die Vor- und Nachteile möglicher Wasseraufbereitung bedenken.

PM Aquaristik testet Ihre Wasserprobe kostenlos auf Kupfer

Viele Ursachen können dem Aquarienbesatz Siechtum und Tod bereiten. Mit dem angebotenen Kupfertest können Sie Probleme durch Kupfer im Wasser feststellen oder ausklammern. Bringen Sie eine Wasserprobe (200 ml genügen) zur Wasseranalyse während der Öffnungszeit vorbei. Sie sollten für das Testergebnis eine gute Viertelstunde einplanen. Alternativ schicken Sie eine Wasserprobe zu. Das Ergebnis können Sie dann telefonisch oder per Email anfragen. Ihre Wasserprobe wird mit dem Kupfer-Tropfentest der Firma JBL getestet. Kostenlos und unverbindlich. Für Testergebnisse wird keine Gewähr übernommen.

Für Ihre eigenen Wasseranalysen Zuhause, bietet PM-Aquaristik verschiedene Wassertests käuflich an.

© 2010 - 2017 PM-Aquaristik